Heute kam eine kleine Projektanfrage betreffs Bildschirm- und Videoaufnahme/-recoding. Die aufgenommenen Videos sollten dabei in normaler als auch in verlangsamter Geschwindigkeit (slow motion) abspielbar sein. Leider hatte ich auf Grund einer Neuinstallation meines PCs keine Video-Schneide- und Recording-Software auf meinem Rechner installiert. Nach einigem Suchen fand ich im Flashforum den Hinweis auf das “Camtasia Studio”.

In der 30-tägigen Testversion können alle Funktionen, wie etwa Bildschirmaufnahme (Camtasia Recorder), arrangieren von Videosequenzen und Videoschnitt (Camtasia Studio) genutzt werden. Zahlreiche Import und Exportformate stehen zur Verfügung. Jedoch hatte ich einige Probleme beim Mitschneiden: Das Aufnehmen der Videosequenz funktionierte nicht. Stattdessen erschien immer nur der Desktop-Hintergrund…

Ein einfacher Kniff behob das Problem:  Nach einen Maus-Rechtsklick über den Desktop und dem anschließenden Klick auf “Eigenschaften” erscheint der Dialog zu den Windows-Einstellungen “Eigenschaften von Anzeige”. Danach ein Klick auf “Erweitert” und weiter über den Reiter/Tab zur “Problembehandlung”.

Jetzt sollte ein Feld mit der Überschrift “Hardwarebeschleunigung” erscheinen. Dort muss der Balken auf “Keine” gesetzt werden, damit die Aufnahme im Camtasia Recorder auch funktioniert. Jetzt noch schnell das Video starten, auf Pause drücken und den richtigen Bildausschnitt wählen und auf Record klicken. Und schon kann die Aufnahme beginnen. Mit F10 wird die Aufnahme beendet.  Leider hatte ich ein wenig Probleme mit dem Sound – mein Lüfter war in der Aufnahme deutlich hörbar. Drei Klicks lösten auch dieses Problem: Der erste Klick auf den kleinen Pfeil neben dem Audio-Symbol, dann auf “Optionen…” und dann die Einstellungen von “Mikrofon” auf “Lautsprecheraudio” ändern.

Im “Camtasia Studio” konnte ich mit wenigen Klicks die Wiedergabegeschwindigkeit beliebig abändern – Dazu musste ich nur das Video laden – Ein Rechtsklick über dem Video-Timeframe und schon erscheint die Option zum Ändern der Wiedergabegeschwindigkeit.  Noch schnell das Video gerendert und schon hatte ich den fertigen Clip zur Verfügung. Ich war wirklich positiv überrascht. Besonders die intuitive Handhabung der Software hat mich überzeugt. Ich bin gespannt welche neuen Features “Camtasia Studio 7″ haben wird.

Falls Ihr ähnliche vergleichbare Softwarepakete kennt, scheut euch bitte nicht dies hier zu posten…