Ich heiße Jens Wommer und bin Dipl.-Ingenieur der Medientechnologie Fachrichtung Medienproduktion. Seit November 2009 arbeite ich als selbstständiger Freiberufler und Künstler in den Bereichen Lernsoftwareentwicklung und Webdesign an multimedialen Projekten. Hier eine kurze Übersicht über die Etappen meines Lebens…

2004 ~ 2009

Arbeit als Interactive Media Designer
York (GB, North Yorkshire)

Fünf Jahre war ich als “Interactive Media Designer” bei York Multimedia Network LTD (jetzt Crucial Interacive Media) in England tätig. Ich arbeitete an der Konzeption, Koordination, Illustration, Design, Animation und Programmierung interaktiver Lernsoftware und Games für Kinder, z.B  “Crucial Crew Interactive”, “What If…? – The Flooding Game” und “Maths in Action” unter Nutzung von Director, Flash und Flash-Actionscript. Ich realisierte diese Projekte eigenständig von der ersten Skizze bis zur fertigen Hybrid-Glasmaster-CD.  Kunden waren  Großunternehmen wie CE Electric UK, HBF (Home Builders Federation) und Sustrans sowie öffentlich finanzierte Behörden z.B. Manchester Police, Essex County Council und The City of York Council.

Innerhalb eines kleinen Teams war ich für die Entwicklung der Interface- und Template-Designs von Websites und Intranets für Unternehmen unterschiedlicher Größe zuständig. Ich realisierte Webdesign-Projekte für Skillfast-UK, Marketplaceonline und T&E Coaching unter Anwendung von W3C kompatiblen XHTML, CSS, JavaScript unter Beachtung fortgeschrittener SEO-Strategien.

1997 ~ 2003

Studium
Ilmenau (Thüringen)

An der TU Ilmenau lernte ich das technische Know-How für die Entwicklung komplexer Lernsoftware und Websites kennen. Während des Studiums absolvierte ich in Leipzig ein Praktikum bei der DREFA Neue Medien und arbeitete an dessen Intranet-CMS, Datenbanken und Websites. 2003 verteidigte ich erfolgreich bei Prof. Dr. Brandenburg meine Diplomarbeit und schloss das Studium mit der Note “Gut” als Dipl.-Ing. der Medientechnologie – Fachrichtung Medienproduktion ab.

1989 ~ 1996

Schule / Abitur am Gymnasium Neue Nikolaischule

Leipzig (Sachsen)

Wenn es damals den PC nicht gegeben hätte, wer weiß was aus mir geworden wäre…

Anfangs bestimmte noch Bleistift und Tusche meine Leidenschaft zum Zeichnen. Viele Titelseiten unserer Schülerzeitung “Ultima Ratio” habe ich gestaltet. Im Schülerfilmstudio arbeitete ich an der Realisierung von Trickfilmen. Lebhaft kann ich mich noch an die Nachwendezeit erinnern, als ich am 386er SX meiner Eltern saß. Nicht einmal 20 Jahre ist das her… Anfang der 90er. Mit einem Freund hauchte ich am Computer unserem “future man” Leben ein. Das Internet gab es noch nicht und Bill Gates machte mit seinem ersten kommerziell erfolgreichen Betriebssystem Windows 3.1 Schlagzeilen. Damals wurde mir klar, dass dieser viereckige Kasten von nun an mein Leben bestimmen wird. Mit diesem Gerät konnte ich all meine Interessen verschmelzen – der Begriff “Multimedia” war geboren – das multimediale Zeitalter war ausgebrochen…